Spanien beliebtestes Ziel für europäische Auswanderer

von Dirk Baranek am 19. Februar 2007

Wie eine groß angelegte Umfrage der britischen Financial Times belegt, hat sich die Attraktivität Spaniens als Ziel von auswanderungswilligen Europäern in den letzten Jahren enorm erhöht.

Bei der repräsentativen Umfrage wurden über 6.000 Personen aus England, Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und den USA zu Themen der Emigration und der Einwanderung befragt. Das Ergebnis ist überraschend: Spanien führt die Beliebheitsskala der Länder an, in das sich die Befragten eine Arbeitsemigration am ehesten vorstellen könnten: 17% nannten Spanien. Dann folgt Großbritannien mit 15% und Frankreich mit 11 %. Von den befragten Ländern ist Italien das Land, in dem sich die meisten eine Auswanderung vorstellen könnten: über 50% beantworten die Frage, ob sie erwägen in einem anderen europäischen Land zu arbeiten, mit Ja. Auf Platz 2 übrigens gleich die Deutschen mit 43 %.

Spanier finden Eimwanderung gut

Parallel zu diesen Ergebnissen sind die Spanier auch diejenigen, die die Einwanderung in ihr Land am positivsten beurteilen: Über 40% schätzen die ökonomische Bedeutung der europäischen Arbeitsnomaden positiv ein. Zum Vergleich: In Deutschland sind es nur knapp 20%.

Damit scheint Spanien endgültig das Jahrhunderte alte Bild abzustreifen, ein kulturell rückständiges und wirtschaftlich verarmtes Land zu sein. Die enormen Erfolge in der Wirtschaft und im Tourismus zeigen Wirkung…

Auswanderung nach Spanien live: Neue RTL-Sendung

Wer deutsche Auswanderer auf dem hürdenreichen Weg nach Spanien beobachten will, kann das ab Mittwoch, den 21. Februar 2007 (21.15 Uhr auf RTL) in sieben neuen Folgen der Doku-Soap Umzug in ein neues Leben. Mit der Kamera begleitet wird die Familie Bornwasser aus Taunusstein, die ihre Zelte in Deutschland abbrechen und auf der Kanarischen Insel Teneriffa neu anfangen will.