85% aller Senioren leben in Eigentumswohnungen

von Dirk Baranek am 5. März 2007

Eine heute veröffentliche Studie des Beratungsunternehmens DBK wirft ein Schlaglicht auf die Struktur des spanischen Immobilienmarktes, der traditionell von einem relativ geringen Anteil an Mietwohnungen geprägt ist. Demnach leben 85% aller Spanier, die über 60 Jahre alt sind, in ihrer eigenen Eigentumswohnung.

Befragt wurden 600 Personen aus der genannten Altersgruppe. Allerdings werden auch regionale Unterschiede deutlich: In Kastilien ist der Anteil der Eigentumswohnungen wesentlich höher als Katalonien. Sind es in Madrid 91%, die in ihrer eigenen Wohnung leben, leben in Katalonien nur 75% in den eigenen vier Wänden. Dort ist der Anteil der Mietwohnungen mit 18% wesentlich höher als im restlichen Spanien.

Interessanter Nebenaspekt: ca 10% der Befragten, die in Madrid leben, verfügen über eine Zweitwohnung an der Mittelmeerküste und wollen sich dort teilweise irgendwann einmal niederlassen.

Quelle: El Mundo