Spanien steigt innerhalb von 30 Jahren aus Atomkraft aus

von Dirk Baranek am 15. März 2007

Wie der spanische Regierungschef Zapatero heute ankündigt hat, wird seine Regierung noch in der laufenden Legislaturperiode einen Plan zum Ausstieg aus der Kernenergie vorlegen. Wie Zapatero ausführte, soll innerhalb von 30 Jahren die auch in Spanien kontrovers diskutierte Stromerzeugung aus den zurzeit 9 aktiven Atomkraftwerken weiter reduziert werden. In Spanien werden ca. 25% des Strombedarfs in den vorhandenen Nuklearanlagen produziert.

Quelle: Yahoo.es