Größte Solaranlage der Welt in Betrieb genommen

von Dirk Baranek am 28. März 2007

In dem kleinen Ort Beneixama (Alicante) wurde letzte Woche die zurzeit weltweit größte Anlage zur Herstellung von Strom mittels Sonnenenergie in Betrieb genommen. Endgültig fertiggestellt wird sie im Laufe deses Jahres und dann wird auf der Fläche von ca. 70 Fußballfeldern (500.000 qm) etwa 30 Millionen Kilowattstunden Strom produziert, was dem Verbrauch von 12.000 Haushalten entspricht.

Die Solaranlage wird von dem deutschen Unternehmen City Solar gebaut, das dafür Subventionen der EU und des spanischen Staates erhält. Denn obwohl es in der Region Alicante mit ungefähr 2.000 tunden doppelt soviel Sonnenschein wie in Deutschland gibt, ist die Erzeugung von Strom mit Solartechnik noch nicht wirtschaftlich. Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten auf 150 Millionen Euro.

Generell hat Spanien auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien großen Nachholbedarf. Mit einem Anteil von derzeit 6,8 Prozent liegt man unter dem EU-Durchschnitt. Allerdings kommt jetzt mit der Diskussion um den CO2-Ausstoß neuer Schwung in die Sache. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren führte in Spanien zu einer Steigerung des Ausstoßes um fast 50 Prozent. Eine Verfehlung der Klimaziele war unausweichlich. Erst mit der Regierung Zapatero nahm man sich des Thema ernsthaft an. Diese hat jetzt verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht, um sowohl im Bereich Energieeinsparung als auch bei der Erzeugung aus regenerativen Energien Fortschritte zu erzielen.

Größte Solaranlage der Welt

Screenshot von der tollen, weil beweglichen Live-Webcam heute Vormittag – ausnahmsweise bedeckter Himmel …

Größte Solaranlage der Welt

Bilder: City Solar

Interessante Links: Live-Webcam der Solaranlage in Beneixama, Website der Stadt Beneixama, Standort bei Google Maps