Erstmals über 60 Millionen Touristen

von Dirk Baranek am 2. April 2007

Der spanische Minister für Industrie, Tourismus und Handel erwartet für dieses oder spätestens nächstes Jahr einen neuen Rekord bei den Zahlen der ausländischen Besucher. Erstmals soll die Marke von 60 Millionen Touristen überschritten werden.

In 2006 waren es 58,5 Millionen. Mit diesen Zahlen stellt der Tourismus nach wie vor einen sehr wichtigen Wirtschaftszweig dar, betonte der Minister Joan Clos. 12% trage dieser Bereich zur spanischen Wirtschaftsleistung bei. Er lobte ferner die inzwischen erreichte Professionalität der spanischen Tourismusindustrie, die nicht nur weltweit investiere, sondern auch begriffen habe, dass man auf Dauer nicht allein über günstige Preise wettbewerbsfähig bleibe, sondern vor allem durch Qualität. Dazu gehöre es auch, die Landschaft nicht durch weitere Bauten zu zerstören. Das sei auch im Sinne der Unternehmen.

Supongo que el hotelero estará a favor de que no se construya en un entorno natural destruyendo el paisaje.

Ich nehme an, dass der Hotelier dafür ist, dass man nicht in einer natürlichen Umgebung baut und dabei die Landschaft zerstört.

Der Minister räumte ein, dass es Fehlentwicklungen gegeben habe, aber man beginne jetzt auch damit, etliche Bausünden aus der Vergangenheit zu bereinigen.

Quelle: Bottup