Formel 1 im Stadtzentrum von Valencia 2009 ?

von Dirk Baranek am 5. April 2007

Der Präsident der Regionalregierung von Valencia plant, im April 2009 ein Rennen der Formel 1 in der Hauptstadt an der Levante auszutragen. Das Besondere daran: Die Boliden sollen durch das Stadtzentrum rasen.

Wie die valencianische Zeitung Levante in ihrer Online-Ausgabe berichtet, traf sich Francisco Camps, Presidente de la Generalitat Valenciana, so sein spanischer Amtstitel, gestern mit Bernie Ecclestone, dem Generalmanger der Formel 1, in London, um die Details zu besprechen. Der konservative Politiker, der sich am 27. Mai der Wiederwahl stellt, befand sich anlässlich des Fußballspiels des FC Valencia gegen Chelsea London in der britischen Hauptstadt. Wie es hieß, wurde weiter über die Einzelheiten verhandelt, aber noch kein endgültiges Ergebnis vereinbart.

Die Austragung des Formel-1-Rennens soll nach den Plänen des PP-Politikers in der Innenstadt stattfinden, ähnlich dem Rennen in Monaco. Ort des Geschehens soll der neu ausgebaute Hafen von Valencia sein und nicht das ebenfalls in der Nähe der Stadt gelegene Motordrome Circuit Ricardo Tormo . Es soll bereits eine weit gediehene Vorplanung geben und eine Ausschreibung ist fest vorgesehen. Die Kosten für das Spektakel sollen ersten Schätzungen zufolge etwa 3 Millionen Euro betragen. Eine endgültige Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Die Opposition in Valencia, allen voran die sozialdemokratische PSPV-PSOE, lehnte das Projekt rundherum ab und forderte Camps auf, auf keinen Fall so kurz vor den Wahlen einen Vertrag mit Ecclestone abzuschließen. Im Falle einer Absage kämen nämlich, so die Befürchtungen, hohe Geldforderungen auf die Region Valencia zu.

Quelle: Levante