Ostern 2: 20.000 Trommler

von Dirk Baranek am 6. April 2007

In einigen Städten Aragón wird es am Gründonnerstag um Mitternacht ziemlich laut. Zu dieser Stunde, der rompída de hora, der Legende nach die Todesstunde von Jesus, beginnen in einigen Kleinstädten im südlichen Teil der Pyrenäenregion 20.000 Menschen auf ihre Trommeln einzuschlagen. Vor allem in den Orten Híjar und Calanda wird dieser Brauch seit Mitte des 19. Jahrhunderts aufgeführt.

In diesem Jahr gab es besondere Ehrengäste: Die Söhne des Filmregisseurs Luis Buñuel eröffneten das Spektakel. Angeblich soll Buñuel diese Tradition auch im Pariser Exil weitergeführt haben.

In dem folgenden Video sieht man eine vom Fernseher abgefilmte Live-Übertragung mit den Trommlern auf den Straßen von Hijar von gestern Nacht.

Quelle: El Periódico de Aragón