Arbeitslosigkeit steigt im August leicht

von Dirk Baranek am 4. September 2007

Due aktuellen Zahlen vom Arbeitsmarkt im abgelaufenen Monat August sind nicht so positiv ausgefallen. Fast 60.000 Personen haben sich mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Damit stieg die Zahl der eine Stelle suchenden Personen auf knapp über zwei Millionen.

Dieser Anstieg im August ist der höchste seit fast 20 Jahren, wird aber von der Regierung etwas abwiegelnd als “normal” bezeichnet und mit den klimatischen Bedingungen im Sommer begründet. Mag teilweise stimmen, stiegen doch die Zahlen besonders in der hitzegeschüttelten Region Murcia stark an, wahrend in Castilla-León und Kantabrien die Arbeitslosigkeit sogar zurückging.

Ein weiterer Grund könnte die Tatsache sein, dass der spanische Arbeitsmarkt immer mehr Menschen versorgen muss. Denn insgesamt hat sich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Abreitsverhältnisse innerhalb der letzten zwölf Monate um 2,3 Prozent erhöht. 12,2 Millionen Spanier haben eine feste Arbeit, so viele wie noch nie in der spanischen Geschichte…

Quelle: COPE