El País baut Position als führende Tageszeitung Spaniens aus

von Dirk Baranek am 26. September 2007

Das unabhängige Oficina de Justificación de la Difusión (OJD) – Büro zum Nachweis der Verbreitung – , eine Institution der Zeitungsverlage und der Werbewirtschaft vergleichbar mit dem deutschen IVW, hat aktuelle Zahlen zum spanischen Zeitungsmarkt vorgelegt. Darin wird deutlich, dass nach der Anzahl der verbreiteten Exemplare die Madrider linksliberale Tageszeitung El PAÍs ihre Position als führendes landesweites Blatt weiter ausbauen konnte. Die nächsten Plätze in der Rangliste nehmen El Mundo und der konservative ABC ein.

Im Folgenden die Rangliste mit den Zahlen für verbreitete Exemplare der Monate Juli und August sowie der prozentualen Veränderung zum Vorjahreszeitraum.

  • El País (422.000 / 401.000, +5%/+7%)
  • El Mundo (301.000 / 288.000, -2%, -5 %)
  • ABC (200.000)
  • La Vanguardia (200.000)
  • El Periódico de Catalunya (175.000)
  • La Razón (174.000)

Auflagen der Nischenblätter

Hier noch ein paar Zahlen zu den wichtigsten Themenzeitungen.

  • Marca (Sport: 409.000)
  • AS (Sport: 290.000)
  • Expansión (Wirtschaft: 46.000)
  • La Geceta de los Negocios (Wirtschaft: 39.000)
  • Cinco Dias (Wirtschaft: 36.000)

Quelle: El País