Online in Spanien – so billig gehts mit UMTS und Laptop

von Dirk Baranek am 26. September 2007

In diesen Tagen stand ein Bekannter, der sich zu Studienzwecken das nächste halbe Jahr in Zaragoza aufhält, vor dem Problem: Wie am besten online gehen?

Er hat eine Lösung für seinen Laptop gefunden, die erstaunlich günstig ist. Mit 1,40 Euro pro Tag ist man dabei und mit UMTS obendrein so schnell wie ein normales Breibandkabel. Das beste daran: Die UMTS-Abdeckung ist sehr gut und in ganz Spanien verfügbar.

Zu dem Preis kann man via YOIGO surfen und zwar eine beliebige Datenmenge. Eigentlich wird nach dem Datenvolumen abgerechnet, aber maximal 1,40 Euro pro Tag. Bedeutet auch: Wenn man nicht surft, kostets auch nichts.

Wer keine UMTS-Karte hat, der kauft sich einfach ein Handy mit einer Prepaid-Karte (prepago). Er hat sich das bei The Phonehouse geholt, deren blaue Shops man in allen Städten findet, und zwar ein Toshiba UMTS Handy (TS705) inkl. Datenkabel für Verbindung an den USB Port vom Notebook. In dem Paket ist außerdem eine YOIGO Sim Karte dabei. Diese wird gleich vor Ort aktiviert und ist mit 20 Euro aufgeladen. Das Paket kostet 59 Euro.