Latino-Parade am 12. Oktober in Madrid: La Marcha

von Dirk Baranek am 7. Oktober 2007

Eine halbe Million Lateinamerikaner sollen in Madrid leben und daher ist die spanische Hauptstadt der optimale Ort, um lateinamerikanische Kultur in in ihrer ganzen Vielfalt und Lebendigkeit zu präsentieren. Das passiert mit Erfolg seit vielen Jahren mit dem Festival VivAmérica. Aktuelle Literatur, Filme und Konzerte werden in diesem Jahr vom 5. bis 14 Oktober 2007 vorgestellt

Um der ganzen Sache eine größere Breitenwirkung zu geben. haben sich die Macher 2007 etwas besonderes einfallen lassen: La Marcha – der Marsch. Erstmalig werden begleitet von Tanzgruppen vier große Bühnen durch die Stadt fahren, auf denen Live-Bands aus Kuba, Kolumbien und Brasilien ihre Musik zum Besten geben, insgesamt also un encuentro musical que llenará de ritmos tropicales las calles del centro de Madrid – ein Musikereignis, das die Straßen im Zentrum von Madrid mit tropischen Rhythmen füllen wird – so die Ankündigung. Wenn das Wetter mitspielt werden bestimmt tausende Zuschauer unterwegs sein.

Los geht es am Freitag, den 12. Oktober, ab 19 Uhr an der Plaza de Atocha, vor dem gleichnamigen Bahnhof.