Regionalregierung der Balearen zieht Notbremse: Moratorium für Großprojekte

von Dirk Baranek am 7. November 2007

Wie El País berichtet, bereitet die im Frühjahr ins Amt gewählte, linksliberale Regionalregierung der Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza) ein Moratorium gegen geplante Bauvorhaben. Damit soll verhindert werden, dass bisher unberührte Küstenstreifen zugebaut werden.

Das Moratorium soll noch diese Woche verabschiedet werden und dann sofort in Kraft treten. Francesc Antich, Regionalpräsident der Balearen, der mit einer Koalition aus Sozialisten, gemäßigten Nationalisten und Grünen regiert, kündigte im Parlament eine Gesetzesinitiative an, mit der die weitere Erschließung bisher unberührter Landschaft verhindern werden soll. Bis dahin gilt dann das Moratorium, mit dem in Kürze beginnende Baumaßnahmen gestoppt werden.