Sonntagsfrage: Sozialisten liegen klar vor Konservativen

von Dirk Baranek am 3. Dezember 2007

Laut einer aktuellen Wahlumfrage würden sich die Spanier bei der Palamentswahl am 9. März 2008 in der Mehrheit für eine zweite Amtszeit des sozialistischen Regierungschefs Zapatero entscheiden. Fünf Prozent liegt dessen Partei PSOE bei der Sonntagsfrage vor der konservativen PP, so ein Bericht der nicht gerade als linkes Medium bekannten Zeitung Público.

Vor einem Monat betrug der Vorsprung nur drei Prozent. Inzwischen wollen sich 42,5 Prozent der Befragten für die Sozialisten entscheiden.

Erstaunt hat die Wahforscher von Publiscopio, dass in der für den Wahlausgang entscheidenden Region Katalonien die Wähler sich unbeeindruckt von der heftigen Diskussion um die Infastrukturprobleme zeigten. Offenbar sieht die Mehrheit der Katalanen keine Fehler der Regierung Zapatero.

Das schwache Abschneiden der PP wird nach Ansicht der Wissenschaftler auch durch die Person des Spitzenkandidaten Mariano Rajoy ausgelöst, der nicht sonderlich populär sei.