ETA zündet Bombe – keine Verletzten

von Dirk Baranek am 29. Februar 2008

Gestern Nacht um ein Uhr morgens hat die baskische Separatistenorganisation ETA eine Bombe zur Explosion gebracht. Ziel des Anschlags war ein Büro der PSE-EE, dem baskischen Ableger der regierenden Sozialdemokraten der PSOE, in der baskischen Kleinstadt Derio. Drei Kilogramm Amonal waren in einer Tasche und einem Rucksack, der vor der Tür des Ladenbüros abgestellt wurden. Kurz nach Mitternacht hatte die baskische Polizei Ertzaina eine telefonische Warnung im Namen von ETA erhalten. Die Zeit reichte, um Anwohner in Sicherheit zu bringen und den Ort abzusperren. Es entstand aber erheblicher Sachschaden.

Quelle: TeleCinco 


Größere Kartenansicht