ETA zündet Autobombe in La Rioja

von Dirk Baranek am 21. März 2008

Heute um 14 Uhr hat ETA einen Bombenanschlag auf die Kaserne der Guardia Civil in Calahorra in La Rioja verübt. Es handelte sich um eine Autobombe. Zu Personenschäden kam es nicht, da das Gebäude sowie die anliegenden Wohnungen rechtzeitig geräumt werden konnten. Um 13.28 Uhr hatte der Pannendienst in der Provinz Vizcaya einen Anruf erhalten, in dem das Attentat angekündigt und die Farbe sowie das Fabrikat des infrage kommenden Pkws genannt wurden.

Dieses Auto, ein Honda Civic, wurde erst zehn Minuten vor der Explosion entdeckt und konnte daher nicht mehr rechtzeitig entschärft werden. Es kam zu panikartigen Reaktionen der Anwohner in der wegen einer Karfreitagsprozession sehr belebten Gegend. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden vor allem die Wohnungen in der Nachbarschaft der Kaserne stark in Mitleidenschaft gezogen.


Größere Kartenansicht

Quelle: Telecinco