ETA bombt wieder – ein Toter und vier Verletzte

von Dirk Baranek am 14. Mai 2008

Der Konflikt im Baskenland hat erneut an Schärfe zu genommen. Heute Nacht explodierte in dem Ort Legutiano in der Provinz Álava eine Bombe bei einer Kaserne der Guardia Civil und verursachte nicht nur erheblichen Sachschaden, sondern forderte auch ein Menschenleben. Getötet wurde ein 41-jähriger Polizist. Außerdem wurden vier weitere Beamtinnen und Beamte verletzt. Die Zündung der Bombe war anders als normalerweise üblich nicht vorher angekündigt worden. Die spanischen Medien gehen auf der Basis von Informationen der Sicherheitsbehörden unisono davon aus, dass der Sprengkörper vom ETA-Kommando Biskaya in einem Citroen Berlingo deponiert und zur Explosion gebracht wurde.

Quelle: El País


Größere Kartenansicht