Zara erobert die Welt

von Dirk Baranek am 8. Juni 2008

Spaniens Wirtschaft kennt nicht viele Weltmarken. Telefonica gehört vielleicht dazu oder auch noch SEAT, aber das war es dann auch schon. Eine Ausnahme gibt es allerdings jetzt, denn wie El País berichtet, hat auf Grund erneuten Wachstums im laufenden Quartal der Textilhandelskonzern Inditex den bisherigen Weltmarktführer GAP überholt.

Die bekannteste Marke von Inditex ist Zara, die seit Anfang 2000 auch in allen deutschen Einkaufsmeilen vertreten ist. Das Erfolgskonzept von Zara ist einfach aber durchschlagend: schicke, mediterrane Mode zu günstigen Preisen wird in attraktiven Läden angeboten, positioniert in den besten Lauflagen. Letzteres ist ein Schlüsselelement in der Marketingsstrategie der Kette. Denn auf Werbung mit Hilfe von bezahlten Anzeigen in den bunten Gazetten der Modewelt wird konsequent verzichtet. Dafür sind die Läden umso großzügiger und können manchmal mit dem Ambiente der Luxusmarken mithalten.

Seit der erste Zara-Laden im galicischen A Coruña 1975 eröffnet wurde, hat die Marke einen rasante Aufstieg erlebt. Insgesamt 3.874 Läden gibt es inzwischen in 70 Ländern. Damit hat Inditex vermutlich zwischen Februar und April einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro gemacht.  Die Marke Zara ist dabei der weitaus größte Umsatzbringer, denn inzwischen hat Infitex sein Angebot diversifiziert. Weitere Shopmarken kamen hinzu: Bershka (jüngere Zielgruppe), Massimo Dutti (Businesskleidung für Männer), Pull & Bear (sportive Streetwear) sowie Oysho und Stradivarius (Mode für jüngere Frauen). Mit Zara Home wurde eine Kette für Heimtextilien und Innenausstattung gestartet. Weitere Konzepte sind in Vorbereitung.

Eine der Stärken von Inditex ist nach Expertenmeinung die hohe Zahl eigener Kollektionen und Stücke, angeblich  30.000 verschiedene pro Jahr, entwickelt von 500 Designern im In- und Ausland. Angefertigt wird die Mode wiederum in eigenen Produktionsstätten auf der ganzen Welt. Durch diese starke vertikale Integration ist der Konzern in der Lage, sehr schnell auf Marktbewegungen zu reagieren.

Inditex wird bis heute geleitet von Amancio Ortega Gaona, der das Unternehmen 1963 gründete. Inditex wird an der Börse im Ibex 35 notiert.