Webtipps: Madrid und Barcelona für Deutsche

von Dirk Baranek am 11. Juli 2008

Wir sind auf zwei Webangebote aufmerksam geworden, die reich an Infos sind, ambitionierte Inhalte haben und von Leuten gemacht werden, die sich offensichtlich in den beiden, irgendwie doch unübersichtlichen Metropolen Madrid und Barcelona auskennen. Hier im Folgenden einfach mal eine Presseinfo anlässlich des Starts von Barcelona für Deutsche.

Nach dem großen Erfolg von madridfuerdeutsche.com startet nun das Pendant in Barcelona

Das Internet macht die Welt klein. Lokale Webseiten, auf die überall in der Welt zugegriffen werden kann, haben deswegen einen immer größeren Erfolg. Sie funktionieren auch für Ausländer in einer Stadt oder Region. Madridfuerdeutsche.com hat das bewiesen. Die Austausch- und Informationsplattform für deutschsprachige Arbeitskräfte und Unternehmen in Madrid kommt nach weniger als einem Jahr online bereits auf fast 12 000 Besuche und 70 000 Seitenabrufeim Monat. Von Woche zu Woche steigen die Besucherzahlen.

Auf Grund des ansehnlichen Erfolg haben die Gründer des Portals, das Unternehmen Deutsche Infodienste S.L, etzt eine gleiche Initiative in Barcelona gestartet, barcelonafuerdeutsche.com.

Allerdings ollen hier nicht nur Deutschsprachige in der Stadt, sondern in der ganzen Region Katalonien angesprochen werden, wo rund 120 000 Deutsche , Schweizer und Österreicher leben, owie zahlreiche Spanier, die deutsch verstehen.

Jeden Tag wird das Publikum mit nutzwertigen Informationen für den unternehmerischen und privaten Alltag versorgt. Von Bürokratie bis Weiterbildung, Steuern und Recht kann man hier viele Details in seiner Muttersprache finden, die man sonst mühsam zusammen suchen müßte. Ein Stellenmarkt mit hochwertigen Jobangeboten ist auch an die gerichtet, die im deutschsprachigen Raum leben und planen, nach Spanien zu kommen. Ein Blog soll die Möglichkeit zu Anregungen, Kritik und Lob rund um das Leben und Arbeiten in der Region bieten. Sehr nützlich ist auch das Forum, wo man sich mit anderen Deutschsprachigen über Rechts-, Wirtschafts- oder praktische Fragen des alltäglichen Lebens austauschen kann.

Barcelonafuerdeutsche.com bietet auch spanischen und deutschen Firmen, welche diese
Zielgruppe ansprechen möchten, eine sehr segmentierte und damit sehr effiziente Werbe-Plattform. Im Adressverzeichnis können deutsche Ärzte, Rechtsanwälte oder Architekten für ihre Dienstleistungen werben oder bestimmte Sektionen sponsern. Mit Verlosungen bestimmter Produkte können sie sich bekannt machen. Das es auch in Katalonien viel Erklärungsbedarf und Network-Bedarf für Deutschsprachige gibt, beweist die Tatsache, dass barcelonafuerdeutsche.com bereits im zweiten Monat auf 3000 Besuche und 20 000 clicks kommt. Für dieses Jahr peilen Deutsche Infodienste dort 15 000 Besuche im Monat an. Der alle zwei Wochen publizierte Newsletter soll auf einen Abonenntenkreis von 1500 kommen.