Werbekrise: 20minutos dampft Redaktion ein

von Dirk Baranek am 15. Juli 2008

Der Knick in der wirtschaftlichen Entwicklung fordert ihre ersten Opfer. Die Gratis-Tageszeitung 20minutos, mit fast drei Millionen Lesern das Blatt mit der größten Reichweite in Spanien, hat die Entlassung von 21 Mitarbeitern bekannt gegeben. Darunter befinden sich mehrere Redakteure sowie diverse Kolumnisten.

Wie der Verlagschef Arsenio Escolar mitteilte, sind die Einnahmen des Blattes, das gratis an Berufspendler verteilt wird, stark rückläufig. Vor allem in den letzten Wochen hätten die werbetreibenden Unternehmen ihre Ausgaben für Marketingmaßnahmen stark eingeschränkt. Deshalb müsse der Verlag jetzt vor allem an den Kosten sparen.

Quelle: El Confidencial