AKW nach Feuer für Wochen geschlossen

von Dirk Baranek am 24. August 2008

In dem Atomkraftwerk Vandellós II in der Nähe der katalanischen Stadt Tarragona hat es heute Vormittag ein Feuer gegeben. Der Brand, der ein Generatorenhaus zuerstörte, konnte von der Feuerwehr nach zwei Stunden gelöscht werden. Radioaktivät soll nicht ausgetreten sein, da alle Sicherheitssysteme wie geplant funktioniert hätten, so ein Sprecher der Betreiber. Die Anlage müsse aber für „Wochen“ geschlossen werden, um die Schäden zu beseitigen.

Greenpeace forderte unterdessen die endgültige Abschaltung des AKW, das seit 1987 am Netz ist.

In Spanien laufen zurzeit acht Reaktoren, die zwischen 1970 und 1987 fertiggestellt wurden. Seit 1982 gibt es ein Moratorium, mit dem alle Planungen für Neubauten eingefroren wurden.

Quelle:  Europa Press