Un poco de música: Berliner, aufgepasst, Pitingo kommt! (Madrid auch …)

von Dirk Baranek am 29. September 2008

Am Mittwoch dieser Woche (1.Oktober , 20 Uhr) tritt in der Berliner Volksbühne der Sänger Pitingo auf. Das könnte ein sehr interessanter Abend werden, denn der Sänger interpretiert klassische Pop-Hits mit einem gehöridgen Schuss Flamenco. Die Veranstalter beschreiben das so.

Eine Collage ganz anderer Art präsentiert Pitingo mit der Flamenco-Pop-Soul-Gospel-Fusion Soulería, einer gewagten Mischung aus traditionellen Flamenco-Themen mit Hits von Bob Marley, den Beatles, Police, Ray Charles oder Nirvana. Pitingo ist klassischer Flamenco-Sänger und arbeitete bisher mit Größen wie Antonio Carmona, Pepe und Juan Habichuela. Diesmal begibt er sich mit dem Star-Gitarristen Juan Carmona auf die Suche nach neuen Formen des Flamencos. 

Dem bleibt eigentlich nicht viel hinzufügen, bis auf ein Video, in dem man die Latin-Version des Schmusehits Killing me softly … hören kann. Stammt vom neuen Album Soulería, aktuell auf Platz 5 in den Verkaufscharts beim spanischen iTunes.

PS: Durch den Veranstaltungshinweis sind wir darauf gekommen, dass es sich ja dabei um einen Termin einer ganzen Reihe handelt. Denn mit dem Motto Made in Madrid präsentiert sich die spanische Hauptstadt in dieser Woche mit verschiedenen Angeboten, von Mode bis Gastronomie, in Berlin. Programm hier: www.madeinmad.com Hingehen!