Barcelona wird Hauptstadt der Mittelmeerunion

von Dirk Baranek am 4. November 2008

Die katalanische Hauptstadt wurde heute auf einer Sitzung der 43 Außenminister der Anrainerstaaten des Mittelmeers zum offiziellen Sitz der Mittelmeerunion bestimmt. Diese Union geht auf eine zunächst umstrittene Initiative des französischen Präsidenten Sarkozy zurück. Die Unión por el Mediterráneo (UPM), die im Juli in Paris gegründet wurde, soll die wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten fördern.

Auf der Sitzung wurde auch festgelegt, dass der Terminus „Barcelona-Prozess“ nicht mehr verwendet werden soll. Die UMP kann damit als erweiterte und nach Ansicht des französischen Außenministers Kouchner erfolgversprechendere Ausbaustufe der als Barcelonaprozess bezeichneten Bemühungen angesehen werden.

Diese Entscheidung wurde von allen spanischen und katalanischen Poltikern sehr begrüßt.

Quelle: La Vanguardia