Heute ist der 1. April

von Dirk Baranek am 28. Dezember 2008

Natürlich nicht kalendarisch sondern in Bezug auf die Sitte, an einem bestimmten Tag im Jahr kleinere Scherze zu machen, auch in den veröffentlichten Medien. In Frankreich, Deutschland und den USA geschieht das ja bekannterweise am 1. April. In Spanien am 28. Dezember, dem Día de los Santos Inocentes, dem Tag der Heiligen Unschuldigen. Der Name bezieht sich auf die Kinder, die gemäß dem Neuen Testament auf Befehl des römischen Statthalters Herodes getötet werden sollten, um den gerade geborenen Jesus umzubringen.

Bei diesen Scherzen, den inocentadas, macht auch die spanische Blogosphäre lustig mit. Hier eine Liste mit den besten  „Aprilscherzen“ aus dem spanischen Web. So hatte zum Beispiel die News-Bewertungsseite Menéame in ihrem Blog behauptet, die Regierung habe offiziell Interesse an dem Algorithmus bekundet, der das „Karma“ der Menéame-Nutzer ausrechnet. Mit Hilfe dieser Rechenoperation wird auf dem Portal die Bedeutung eines bestimmten Nutzers bewertet, was sich wiederum auf dessen Möglichkeit auswirkt, die Position der Nachrichten in den Rankings zu beeinflussen. Meint konkret: Wer viel und gutes macht, dessen Meinung hat mehr Gewicht. Diese Technik, so dieWitzbolde von Menéame, wolle die Regierung auch bei der zukünftigen Gewichtung von Wählerstimmen einsetzen.