Andalusien hat neuen Präsidenten: José Antonio Griñán

von Dirk Baranek am 23. April 2009

José Antonio GriñánDer neue Präsident der autonomen Region Andalusien heißt José Antonio Griñán Martínez. Offizieller Titel ist Presidente de la Junta de Andalucía. Griñan wurde gestern vom andalusischen Parlament mit den 56 Stimmen seiner Partei PSOE gewählt. Die Neuwahl war notwendig geworden, weil der bisherige Präsident Chaves in das Kabinett von Ministerpräsident Zapatero als Regionalminister berufen wurde.

Griñan wurde 1946 in Madrid geboren und hat in Sevilla studiert, wo er 1970 diie Universität mit dem Abschluss Inspector técnico de Trabajo verließ. Anfang der 90er war er zunächst Gesundheits- und dann Arbeitsminister in den letzten Kabinetten von Felipe Gonzalez. Ab 2004 war er Wirtschaftsminister in Andalusien und seit 2008 Vizepräsident.

Quelle: Diario de Sevilla

Foto: Wikipedia