Zapatero bittet um Geduld bei Überwindung der Krise

von Dirk Baranek am 26. April 2009

In einer Rede anlässlich eines Euro-Kongresse der PSOE hat Ministerpräsident Zapatero die Spanien um Geduld bei der Überwindung der Wirtschaftskrise gebeten. Er sagte:

[…] que tengan un poco de paciencia, una crisis fraguada durante años con la burbuja inmobiliaria y con la especulación financiera, no se va a resolver en tres meses.

Man sollte etwas Geduld haben, denn eine sich seit Jahren abzeichende Krise mit der Immobilienblase und der Finanzspekulation lässt sich nicht in drei Monaten auflösen.

Zapatero betonte, dass die für öffentliche Investitionen vorgesehenen 33 Milliarden, die zumeist in den Ausbau der INfrastrukturen gehen sollen, erst wirken müssten. Gleichzeitig sprach er sich vehement gegen Vorschläge aus dem konservativen Lager aus, jetzt die Sozialausgaben zu senken. Entweder man werde mit einer ordentlichen Sozialpolitik aus der Krise finden oder gar nicht.

Quelle: Europa Press