Politvideos zur Europawahl

von Dirk Baranek am 29. Mai 2009

Hier eine kleine Auswahl von aktuellen Werbespots, mit denen die spanischen Parteien im Europawahlkampf auf sich aufmerksam machen wollen.

Los gehts es mit einem Spot der PSOE. Der ist ziemlich polemisch und greift die Konservativen – la derecha – zwar um die Ecke aber doch recht scharf an. Es geht um Arbeiternehmerrechte, die angeblich an der Wirtschaftskrise schuld seien …

Als nächstes ein Video der konservativen Partido Popular. Die schneiden Redeausschnitte des sozialistischen Regierungschef Zapatero, in denen dieser mehr Arbeitsplätze verspricht, gegen eine Art Zählmaschine, die die steigende Zahl der Arbetslosen anzeigen soll. Botschaft: Zapatero redet, die Zahlen steigen. Weg mit Zapatero! Mit Europa hat das nicht viel zu tun.

Dann hätten wir noch gerne eine Spot der Coalición por Europa gezeigt, aber die scheinen noch nicht mal eine Website zu haben. Offenbar macht jede Partei dieses Bündnisses eigene Werbung. Mehr Infos aus Spanisch daher hier bei Wikipedia. Es handelt sich jedenfalls um eine gemeinsame Liste der bürgerlichen Regioanlparteien aus Katalonien (CDC, UDC), dem Baskenland (PNV), den Balearen (UM, UMe), Valencia (BNV), den Kanaren (CC) und Andalusien (PA). Scheinbar macht jeder auf eigene Faust Wahlkampf. Dieser Spot ist von der baskischen PNV.Hier noch ein Spot der katalanischen Konservativen der CiU