Hochrangiger ETA-Fahnder bei Bombenanschlag getötet

von Dirk Baranek am 19. Juni 2009

Ein hochrangiger baskischer Polizist ist heute Vormittag bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Eduardo Puelles García war Chef einer speziellen Ermittlungseinheit bei der Policía Nacional, die sich vor allem mit der Fahndung nach Mitgliedern der militanten Separatistenorganisation ETA beschäftigte. Als er gegen 9 Uhr in Arrigorriaga unweit von Bilbao in sein Auto stieg, explodierte offenbar ein unter dem Fahrzeug in der Nähe des Benzintanks angebrachter Sprengsatz. Das Auto fing bei Explosion sofort Feuer. Wie ein herbeigeeilter Nachbar berichtete, lebte der 49-jährige Polizeioffizier zu diesem Zeitpunkt noch und starb dann in dem brennenden Auto.

Wie die Ermittlungsbehörden weiter mitteilten, gibt es erste Indizien, die auf eine Tatbeteiligung des ETA-Kommandos Vizcaya hindeuten.

Quelle: El País