Ort von Lorcas Grab bleibt ungeklärt

von Dirk Baranek am 18. Dezember 2009

lorca_1914Nach eineinhalb Monaten intensiver Suche steht nun fest: Die sterblichen Überreste des spanischen Dichters Federico García Lorca befinden sich nicht wie bisher angenommen in einem Grab in Alfacar, einem Ort in der Umgebung von Granada. Das berichtet El País.

Zu diesem Ergebnis kommen Archäologen, die von der andalusischen Regionalregierung beauftragt wurden, nach eineinhalb Monaten aufwendiger Ausgrabungen. An der Stelle, die bisher als Grab des zu Beginn des spanischen Bürgerkrieges 1936 ermordeten Dichters galt, seien keine menschlichen Überreste gefunden worden, so der offizielle Abschlussbericht der Guardia Civil, der heute der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Im Zuge der Verabschiedung des Gestzes zur historischen Erinnerung hatte sich die Familie von Lorca entschlossen, einer Graböffnung zuzustimmen. (Artikel)

Mit diesem Ergebnis bleibt weiter völlig ungeklärt, wo der Leichnam des wichtigsten Autoren seiner Zeit von seinen Mördern verscharrt wurde.

Foto: Lorca 1914 (aus: Wikipedia)