Spanischer Film über Roberto Bolaño

von Dirk Baranek am 9. August 2010

Hier ein Leckerschmecker für Freunde der spanischsprachigen Literatur, den der wie immer höchst interessante Blog von Markus Trapp (CiberaBlog ausgegraben hat.

Es geht in diesem vom spanischen Fernsehen TVE produzierten Dokumentarfilm um den Schriftsteller Roberto Bolaño. Dessen inzwischen auch ins Deutsche kongenial übersetzten Werke machten in den letzten Monaten Furore, vor allem durch die lang erwartete Veröffentlichung des Romans „2666“. Auf 1096 Seiten entsteht ein fast globales Panoptikum des 20. Jahrhunderts mit seinen Ticks, seinem Wahnsinn, seinen Irrungen und Wirrungen. Das alles erzählt in einer facettenreichen Sprache, mit viel Ironie und in der besten Tradition der lateinamerikanischen Moderne.

Bolaño, der ursprünglich aus Chile kommt, ging nach dem Pinochet-Putsch ins Exil und lebte seit 1977 in Spanien. Dort starb er 50jährig 2003. Sein Hauptwerk 2666 erschien posthum.

Wer es erstmal etwas langsamer angehen lassen will, dem sei sein Roman „Die wilden Detektive“ empfohlen, für den er mehrere hochkrätige Preise erhalten hat.

Der Film ist auf Spanisch und absolut sehenswert.

Imprescindibles (24/07/2010): Roberto Bolaño

{ 3 comments }

Markus Trapp 08.10.10 at 15:21

Ja, der Bolaño-Film ist wirklich sehenswert. Danke für das Lob zum ciberaBlog. Damit ich mich hier nicht mit fremden Federn schmücke: es ist nicht „mein“ Blog, sondern das Blog der Virtuellen Fachbibliothek cibera, das wir mit mehreren Autoren aus dem wissenschaftlichen Umfeld rund um Lateinamerika, Spanien und Portugal gemeinschaftlich betreiben.

Jimmie 09.20.10 at 22:53

Hallo Leute!

Muss im Rahmen eines Praktikums ein Referat über Roberto Bolaño halten. Kann mir jemand die Todesursache nennen? Danke im voraus!

Dirk Baranek 09.21.10 at 08:47

Hola. Das steht in der spanischen Wikipedia: „Bolaño falleció el martes 15 de julio de 2003 en el hospital Valle de Hebrón de Barcelona tras pasar diez días en coma como consecuencia de una insuficiencia hepática.“ Hepática = Leber… Also: Leberversagen.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.