Günstig wie nie: Immobilien auf Mallorca

von Dirk Baranek am 12. Juni 2013

In Zeiten der allgemeinen Krise ist es sicherlich keine schlechte Idee, sein Vermögen zu diversifizieren. Neben Aktien, Fonds, fest verzinslichen Wertpapieren oder auch Edelmetallen stehen einem im Moment vor allem Immobilien offen. Die niedrigen Zinssätze für Hypotheken schreien ja fast danach.

Nachdem sich in Spanien der Immobilienmarkt abgekühlt hat, kann man jetzt auch wieder darüber nachdenken, ein Feriendomizil auf Mallorca zu erwerben. Die Preisspanne ist immens: Von für Otto-Normalverbraucher quasi unbezahlbaren 4-Millionen-Villen bis hin zu erschwinglichen 250.000-Euro-Apartments ist zum Beispiel bei dem Immobilenvermittler www.montemar-realestate.com alles dabei.

Ein wunderbares Landhaus gibt es schon für eine knappe Million Euro – das ist viel Geld, allerdings hat das Grundstück auch eine Größe von über 9.000 m². Und der Wohnbereich wartet mit 300 m². 5 Wohnräume, 5 Schlafzimmer, ein unverbaubarer Blick aufs Meer – so ließe es sich aushalten. Dieses Objekt liegt in Alqueria Blanca, im malerischen Nordosten der Insel.

Oder soll es doch die Super-Luxus-Villa für schlappe 4,5 Millionen Euro sein? Zitat: „Die Villa mit 4 Schlafzimmern und 4 Bädern und einem separaten Gästehaus hat eine bebaute Fläche von insgesamt 727 m² inklusive 95 m² überdachter Terrassen sowie 163 m² freier Terrassen. Ausstattungen: Kamin, ein voll klimatisierter Weinkeller mit Sitzgelegenheit, Terracottaböden, zentrales Musiksystem, Osmoseanlage, automatische Bewässerung, Doppelgarage, Lift.“ Naja. Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Die Villa befindet sich übrigens in Son Vida inmitten von Golfanlagen unweit der mallorquinischen Hauptstadt Palma de Mallorca.

Welche Immobilie es auch immer sein soll, es kann nicht schaden, sich Rat von Experten zu holen. Die Spezialisten von MONTEMAR realestate kennen sich mit Immobilienmarkt auf Mallorca hervorragend aus – warum also nicht einfach mal unverbindlich anfragen? Vielleicht haben Sie ja Glück und Sie stoßen auf ein Schnäppchen. Denn: spanische Immobilienbesitzer haben teilweise erhebliche Probleme, ihre Annuitäten zu bedienen und müssen ihren Besitz wieder liquidieren. Selten waren die Chancen so gut, dort zu wohnen wo andere nur Urlaub machen.

Oder wie die Schriftstellerin George Sand feststellt: “Auf Mallorca ist die Stille unergründlicher als anderswo.”