#22M – Großdemonstration in Madrid

von Dirk Baranek am 23. März 2014

Gestern hat in Madrid eine der größten Demonstrationen der letzten Monate stattgefunden. Aus ganz Spanien waren hunderttausende zusammengekommen, im Wesentlichen um gegen die Austeritätspolitik der aktuellen konservativen Regierung zu protestieren. Diese hat zwar zu ersten zarten Anzeichen wirtschaftlicher Erholung geführt, vor allem aber zu schwerwiegenden sozialen Verwerfungen: Rekordarbeitslosigkeit vor allem bei jungen Menschen, Zwangsräumungen von Wohnungseigentümern, die ihre Kredite nicht mehr bedienen können, Kürzungen in veilen Bereichen der Sozialpolitik usw usf. Auch die aktuelle Debatte um das Verbot der Abtreibung war natürlich Thema.

Hier die 5 zentralen Forderungen der Demonstranten

1.- Contra el paro y la precariedad laboral. A favor de la creación de empleo digno y con garantías.

[Gegen die Arbeitslosigkeit und prekäre Beschägtigungsverhältnisse. Für die Schaffung würdevoller und garantierter Arbeitsplätze.]

2.- Contra los recortes sociales que afectan directamente a la sociedad, minando los mecanismos de protección y desarrollo social contemplados en la Constitución española y en la DDHH, especialmente aquellos que van ligados a la jubilación, la sanidad, la educación y los servicios sociales básicos.

[Gegen die Sozialkürzungen, die die Gesellschaft direkt betreffen, indem sie die Schutzmechanismen und die soziale Entwicklung, wie sie in der spanischen Verfassung und den Menschenrechten beschrieben sind, unterminieren, insbesondere solche, die die Altersversorung, das Gesundheitswesen, die Bildung und soziale Basisdienste betreffen.]

3.- A favor de los servicios públicos en cualesquiera de sus formas (Sanidad, Educación, Servicios Sociales o Pensiones).

[Für die öffentlichen Dienstleistungen in welcher Form auch immer (Gesundheit, Bildung, Sozialdienste, Renten)

4.- Contra la corrupción instaurada en las instituciones gubernamentales, políticas, económicas, financieras y judiciales.

[Gegen die verbreitete Korruption in den Institutionen des Staates, der Politik, der Wirtschaft, des Finanzwesens und der Justiz]

5.- A favor de una auditoria de la deuda contraída ilegítimamente por el estado y en contra del pago de la misma.

[Für eine Aufsicht über die illegal durch den Staat aufgenommenen Schulden und gegen deren Abzahlung.]

Deshalb stand die Demonstration unter dem Motto „Marchas de la dignidad“ – Märsche der Würde. Seit Tagen haben quasi vorbereitende Proteste in verschiedenen spanischen Städten stattgefunden, die gestern in Madrid kulimierten.

Hier ein paar Impressionen von dem Tag gestern

Im Anschlus an die Demonstration ist es in Madrid dann am späten Abend zu gewaltätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Letztere errichteten vereinzelt Barrikaden im Stadtzentrum und bewarfen die Polizei mit Gegenständen. Die Polizei reagierte wiederum mit Tränengas und Gummigeschossen. Es gab über hundert Verletzte.

Hier Videoaufnahmen der Auseinandersetzungen.

cheap insurance 05.16.16 at 03:05

Bob, you may be right that Wonkette’s influence has waned in recent years. If so, this blog post explains why. Tom, can you provide an instance from the Palin camp that rivals what Wonkette posted?

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>